Sich mit Anderen auszutauschen erweitert den Horizont. Und Spaß macht es auch. Das ist gar keine Frage. Darum heißt das nachbarschaftliche Projekt unseres Kunstvereins, das seit vielen Jahren mit anderen Gruppen Gleichgesinnter  praktiziert wird, auch „Aus-Tausch“.

Das Prinzip ist einfach, es funktioniert so wie in früheren Zeiten der Schüleraustausch: Der Kunstverein aus Wermelskirchen sucht sich eine Partnergruppe, egal wo,  man tauscht sich einige Monate via E-Mail über Location, Bräuche und Sitten des fremden Kunstvereins aus, bis man sich schließlich gegenseitig besucht. Natürlich mit Kunst und guter Laune im Gepäck.

Manchmal schweifen wir dabei in die Ferne, z.B. nach Loches in Frankreich, aber manchmal bleiben wir auch ganz in der Nähe.
So habe ich nun die Freude und das große Vergnügen, zusammen mit elf weiteren Kollegen des Vereins in den schönen Räumen der Künstlervereinigung „SPEKTRUM“ in Leverkusen ausstellen zu dürfen.
Und so, wie es damals beim Schüleraustausch nicht nur um den reinen Spracherwerb ging, so geht es heute auch um mehr. Nämlich um den Kontakt miteinander, es geht darum, sich kennen zu lernen, Freundschaften zu knüpfen oder zu vertiefen, sich inspirieren zu lassen, neue Kunstkreationen zu entdecken und sich mit deren Schöpfern auszutauschen.
Das ist, wie ich finde, eine feine Sache.

Wer sich gerne einmal die Ausstellung anschauen möchte, kann dies gerne in der Galerie „SPEKTRUM“, Virchowstr. 43, 51375 Leverkusen tun.