Eine Vernissage dauert, wie schon der Name assoziiert, nur einen Abend – aber dieser kann, und dies sage ich jetzt aus Erfahrung, sehr lang und sehr ereignisreich sein.
Oh ja.

Geöffnet wurde die Ausstellung „Art&History – 50 Years of Deep Purple“ um 18:00 Uhr und in kürzester Zeit war die Kunsthalle gefüllt.
Menschen jeglicher Couleur bevölkerten in stetem Strom und in bester Stimmung den Galerieraum, flanierten mit einem Kölsch in der Hand an den Exponaten entlang, plauderten, diskutierten und lachten.

Zur Einführung begrüßte der Veranstalter Ralf Schmidt insbesondere auch die Bürgermeisterin, die ein paar gut gelaunte Willkommensworte sprach, und bat dann alle anwesenden beteiligten Künstler auf die Bühne.
Hier hatte jeder einzelne die Gelegenheit, seine Kunstwerke kurz vorzustellen, etwas über seine diesbezüglichen Intentionen, Inspirationen und auch über sich selbst zu berichten.

Ich war begeistert von der Tatsache, dass fast alle der achtzehn beteiligten Aussteller  anwesend waren.
Die weiteste Anfahrt hatte Wasabi Mio Hashimoto aus Kanagawa, Japan und Yuri Malkow aus Moskau.

Die, die nicht dabei sein konnten, z.B. Aaron Wong aus Malaysia und Tamara Stoneman aus Australien, schickten kreative Videobotschaften, die per Beamer auf die Wand übertragen wurden.

Wunderbar emotional und passend war auch die Musik, die von der Band „Demons Eye“ aus Siegen unplugged präsentiert wurde.
Hierbei faszinierten nicht nur der Gitarrenvituose Mark Zyk, sondern auch seine Bandkollegen das staunende Publikum.

Im Laufe des Abends entwickelten sich viele interessante Gespräche, ich lernte eine Menge kunterbunter, unterhaltsamer Menschen kennen und stellte wieder einmal fest:

Kunst kann anregend sein, inspirierend, erleuchtend, lustig, aufklärerisch, politisch oder aufzeigend.
Etwas, um eigene Standpunkte darzustellen, sich auszudrücken, sich auszutauschen und vielleicht ein klein wenig zu bewegen.
Und ist es in der Regel nicht so, dass erst im Austausch untereinander und in der Interaktion mit dem Publikum die Kunst zu leben und zu wirken beginnt?
Ja, ganz bestimmt.

Darum hier jetzt mal ein herzliches DANKESCHÖN an alle, die der Einladung zur Ausstellung gefolgt sind!
Und wer sich die Exponate nun auch gerne  einmal anschauen möchte, bis zum 12. Mai 2018 ist noch Zeit dafür.

Mein ganz besonderer Dank geht an den kreativen Kulturförderverein K8 und dort insbesondere an den Vorsitzenden Ralf Schmidt, der mich einlud, mich mit meinen „musikalischen“ Zeichnungen hier in diesem schönen Rahmen zu beteiligen.
Und natürlich sage ich auch ein herzliches Dankeschön an Esther (siehe Foto) und an die vielen Helfer, die das alles so wunderbar organisiert, geplant und ausgeführt haben.
Ich bin sehr stolz und glücklich, ein Teil dieser Ausstellung sein zu dürfen.

Und wie ich im Nachhinein hörte, war für so manch einen Zeitgenossen die Nacht erst am nächsten Morgen vorbei – auf der Suche nach einem Frühstück.
Das musste dann wirklich mal sein.
Und zwar mit viel Kaffee und einer Aspirin.

Ich bedanke mich bei Ralf Schmidt für die Fotos 1,3,5,6,7 und 9, die er mir für diesen Artikel zur Verfügung gestellt hat und bei Wolfgang Reich für das Foto Nr.8. Die Fotos Nr.2 und Nr.4 habe ich selbst geknipst.

Adresse:  Kunsthalle Köln-Lindenthal, Aachener Strasse 220, 50931 Köln

 

Die Aussteller sind:

Roger Glover (United Kingdom), ​Dany Babushkin (Bulgaria/Canada),Katarina Dorch (Sweden), Roswitha Geisler (Germany), Miki de Goodaboom (France), Matthias Laurenz Gräff (Austria), Evi Ivan (Germany), Vladi Krafft (Germany), Yuri Malkov (Russia), Michael Matuszak (Germany), Bruno Meyer (Germany), Peter Mück (Germany), Bodo Pfannebecker (Germany), Margarete Rettkowski-Felten (Germany), Tamara Stoneman (Australia), Manfred Stoffer (Germany), Wasabi (Japan), Aaron Wong (Malaysia)

Die Ausstellung ist geöffnet zu den folgenden Zeiten:
SA 14.04.2018 18:00 – 22:00 / SO 15.04.2018 11:00 – 15:00/ FR 20.04.2018 18:00 – 22:0 / SA 21.04.2018 18:00 – 22:00 / SA 28.04.2018 18:00 – 22:00 / SO 29.04.2018 11:00 – 15:00 / FR 04.05.2018 18:00 – 22:00 / SA 05.05.2018 18:00 – 22:00/ FR 11.05.2018 18:00 – 22:00