Wer freut sich nicht über Einladungen? Ich glaube, jedem gefällt es, eingeladen zu werden – sei es zu einer Party, einem Event, einem feinen Essen oder ins Kino. Da bin ich natürlich keine Ausnahme. So war es für mich eine große Freude und Ehre, als ich im letzten Jahr von Ralf Schmidt vom Kulturförderkreis K-8 in Köln die Einladung erhielt, bei dem großen Event „Art and History – 50 years of Deep Purple“ mitwirken zu dürfen.

Es wird vom 14 April bis 12. Mai in der Kunsthalle Köln-Lindenthal durchgeführt und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich zu den Künstlern gehöre, die in diesem außergewöhnlichen Rahmen Kunstwerke zu dem Thema „Deep Purple“ interessierten Besuchern zeigen können.
Denn dort präsentieren Künstler aus aller Welt (von USA über Kanada, Japan, Malaysia, Australien, Russland, Schweden, Bulgarien, Frankreich, Österreich, Schweiz und Deutschland ihre Kunstwerke (ca. 150 Gemälde, Skulpturen, Fotos, Digitalarbeiten, Zeichnungen etc.) im Original oder als Druck.

Ich habe mir überlegt, dass ich fünf oder sechs meiner Original-Zeichnungen von „Deep Purple“ ausstellen werde. So z.B. jeweils ein Einzelportrait von Steve Morse und Roger Glover und dazu dann auch einige Gruppenportraits der Bandmitglieder aus „alter“ Zeit (als wir alle noch jünger waren) und der „Neuzeit“. Denn ja, die Jungs sind nach wie vor auf den Bühnen dieser Welt unterwegs.

Begleitet wird die Ausstellung von einem umfangreichen Rahmenprogramm von diversen Musikgruppen rund um „Deep Purple“. Peter Rüchel (Rockpalast) wird an einem Abend bisher verborgene Geschichten um die Rockpalastauftritte präsentieren. Fans und Friends steuern Schätze aus 50 Jahren „Deep Purple“-Musikgeschichte bei und auch Musiker von „Deep Purple“ beteiligen sich an der Ausstellung.

Also alles in allem eine feine Sache.

Ich werde demnächst hier mehr berichten …

P.S. Wer gerne dabei sein möchte, kann sich gerne hier https://www.deeppurple-artandhistory.com/ informieren und auch direkt Tickets bestellen.