innenhalb„Da möchte ich auch einmal dabei sein!“ So schoß es mir vor ungefähr einem Jahr durch den Kopf, als ich durch die Ausstellung „City-ART-Kaden 2015“ in Wuppertal schlenderte, immer wieder neugierig stehen blieb und schaute. So interessant war diese Präsentation von Kunstwerken, kurzweilig und vielfältig.
Verschiedene Stile, Richtungen und Darstellungsweisen fanden ganz unkonventionell ihren Platz nebeneinander.
An jeder Stellwand, aus jedem Blickwinkel gab es etwas Spannendes und Überraschendes zu entdecken. Oh ja, ich war beeindruckt.

Also reifte in mir der Plan, aus der Idee eine Aktion zu machen. Warum auch nicht? Als Bewerbungsschluß für die Teilnahme im nächsten Jahr war der Mai 2016 angegeben.
Demzufolge, so stellte ich fest, hatte ich ja eigentlich noch genügend Zeit zur Verfügung, die ich nutzen wollte…..

Und dann…was war das Ergebnis?
Im Spätsommer erhielt ich die Nachricht, dass ich in diesem Jahr dabei sein durfte!
besucher2halbDie kompetente Jury hatte unter der Vielzahl der eingereichten Bewerbungen auch vier Exponate meines neuesten Projektes „Sliced Images“ ausgewählt, die ich in der großen Gemeinschafts-Ausstellung präsentieren durfte.
„Sliced Images“, das sind spezielle, von mir entwickelte Acrylkonstruktionen, die meine Zeichnungen und persönliche Visualisierung von Musik mittels einer zweiten, vorgeschalteten Ebene zur der basalen Darstellung zeigen. Dadurch wird der Wahrnehmungsraum durch die eigene Bewegung des Betrachters, z.B. wenn er vor dem Bild hin- und hergeht oder den Kopf bewegt, eindrucksvoll und frappierend erweitert.
vorbildernhalb

 

So hatte ich die Freude und die große Ehre, mit meinen Werken ein Teil dieser eindrucksvollen temporären Präsentation von Gemälden, Fotografien, Skulpturen und Grafiken exponierter Künstler und Künstlerinnen zu sein.
(Fotos: privat)