ArnettJeder, der mich auch nur ein klitzekleines bisschen kennt, weiß, dass ich liebend gerne Portraits zeichne. Und auch ganz besonders gern Musiker-Portraits. Musikerinnen natürlich auch. Logisch. Warum? Einfach, weil Musiker in den Momenten auf der Bühne einfach sie selbst sind. Völlig authentisch. Viele jedenfalls. Und deshalb faszinieren sie mich immer wieder. Natürlich gibt es auch jede Menge schöner oder auch weniger schöner Kunstfiguren, die sich auf den Bühnen dieser Welt präsentieren und/oder inszenieren. Arnett Cobb gehörte jedenfalls nicht dazu. Störrisch antiglamourös und dabei froh, reif, selbstbewusst und sehr präsent zeigte er eindringlich, wie fantastisch und beseelt ein Saxofon klingen kann/muss.
Dieses Portrait ist handgemalt in der Größe 40 x 50cm und zwar mit Tinte, Farbstiften, Wasserfarben und Pelikan-Deckfarben.
Wer sich gerne weitere Musiker-Portraits anschauen möchte, kann dann mal oben auf den Reiter „Portfolio“ klicken.