Morgen, am Freitag, den 23. September gibt es acht Stunden Kunst und Kultur nonstop am Rathaus meiner Heimatstadt! Dieses Event haben der Kunstverein, die Musikschule und das Literaturcafé mit der Bürgerstiftung der Sparkasse auf die Beine gestellt. Das Rathaus bzw. das Gerüst drumherum wird von uns Mitgliedern des Kunstvereins sozusagen zu einer Freiluft-Galerie umgestaltet. Ich habe die Freude und das große Vergnügen, dort auch einige meiner Bilder zeigen zu können. Ausserdem werden auf dem Rathausvorplatz drei Pavillons aufgebaut, in denen man bei der Acrylmalerei, der Holz-Bildhauerei oder verschiedenen Drucktechniken zuschauen kann. Der Bereich „Texte“ startet dann um 17.30 Uhr mit einer kulinarischen Lyrik im Foyer des Bürgerzentrums. Dort bringt Peter Zimmer Gedichte rund ums Essen und Trinken mit.  Und die „Töne“ gibt es ab 18.45 Uhr auf dem Vorplatz und einer Bühne: Teile des Sinfonieorchesters spielen Kammermusik, „Terpsichore“, das Ensemble für alte Musik, tritt auf, sowie die Jazzcombo und die Rockband der Musikschule.

Also. Wer morgen noch nichts vorhat oder schon lange mal in das schöne Bergische Land fahren wollte – das wäre doch mal eine gute Gelegenheit! Vielleicht sehen wir uns?  ( Foto und Fahrrad: Rainer Groß-Hardt)