Charlie Musselwhite, den “Grand Old Man” des Blues, lernte ich in Köln während eines Interviews für einen Radiosender kennen. Ja, natürlich war ich vorher etwas nervös, denn einem der großartigsten und weltbesten Blues-Harmonica Spielern gegenüber zu sitzen, der 14 W.C. Handy Awards und 6 Grammy Nominierungen erhielt, ist schon etwas Außergewöhnliches. Als ich ihn fragte, ob ich ihn portraitieren dürfe, schaute er zunächst überrascht, sagte dann aber freudig und auch neugierig zu.

Als Untergrund für sein Portrait ( zur Grossansicht bitte auf das Bild klicken) suchte ich dickes, braunes Packpapier aus, so wie es überall im Papierhandel oder Kaufhaus für wenig Geld zu erwerben ist.
Denn dadurch ergibt sich sogleich eine warme und geschlossene Atmosphäre, so wie sie auch in Charlie Musselwhite`s Songs immer wieder zu spüren und zu erleben ist. Seine herzliche Freundlichkeit und Bescheidenheit, die man von solch einem Superstar gar nicht  erwarten mag, möchte ich dem Betrachter mittels des offenen, zugewandten Blickes und des leicht geneigten Kopfes vermitteln.

Das gesamte Portrait ist mit dicken, eckigen Pastellkreiden ausgeführt ( Soft-Pastells von Faber Castell) und zwar denen in der ungebrannten Form. Diese sind weicher und haften auch besser als die Gebrannten.
Mit der Breitseite kann man schnell und einfach den Hintergrund und die Flächen gestalten, mit der Kante die feineren Linien und Details. Beim zügigen Arbeiten sollten die Striche kraftvoll und sicher ausgeführt werden und den Charakter und die Natürlichkeit der Person unterstreichen.
Ich habe nur wenige Farben benutzt, Rauchgrau, Cadmium Rot-Orange, Weiß und Schwarz. Es gibt noch einige weitere Portraits von Charlie Musselwhite, die ich hier nach und nach noch präsentieren werde.

Und dies sind sie, seine netten Worte, die per mail über den halben Erdball geflogen kamen, nachdem er die Porträts, die ich von ihm malte und per jpg sandte, angeschaut hatte:
„Hi Rosie,
So nice to hear from you. Thank you very for the pictures – it looks fantastic – I look forward to seeing in person one day. I am very flattered that you would devote any attention to me.
Kind wishes and many thanks, Charlie
PS: I am on a seven week tour right now with Mavis Staples and The North Mississippi Allstars and it’s a wonderful and it’s a lot of fun going down the road on the bus with all these folks.
Sent via BlackBerry by AT&T“

Keine Frage, dass Charlie Musselwhite aus Memphis  immer zu meinen Lieblingsmusikern gehören wird….
Übrigens: rechts auf dem Foto ist Richard Bargel, ein großartiger Bluesmusiker aus Köln, zu sehen.
Richard Bargel habe ich ebenfalls portraitiert, bitte hier klicken: Portrait Richard Bargel
Das Foto wurde aufgenommen von einer netten Servierkraft, deren Namen mir leider nicht bekannt ist, im Haus „STOLLWERCK“ in Köln.