Vorlage dieses Porträts des jungen Bob Dylan ist ein Foto aus dem Jahr 1963, welches damals Jim Marshall schoss. Ich entdeckte es in einem wunderbaren s/w Fotoband, der die frühen Jahre Bob Dylans in teils seltenen Fotos dokumentiert.

Für das Porträt benutzte ich einen Graphitstift von Staedler „Mars Lumograph Nr. 6B“, weil man damit sehr weiche Schattierungen erzielen kann. Als Hintergrund zeichnete ich stilisierte Dahlienblüten, so wie sie im Garten meiner Eltern zu finden sind, und durch deren Stängel gelb die Sonne scheint. Die Stängel sind hier allerdings nicht gezeichnet, sondern sie entstehen durch das Freilassen der Zwischenräume, wenn ich den Hintergrund mit Gelb ausfülle. Das Gelb ist eine Mischung aus Chromgelb und Zitrone, vermalt mit Wasser. Ein paar Schattierungen innerhalb nahm ich mit dem o.a. Graphitstift vor.

Unten links findet sich ein Fragment des Textes aus Bob Dylan`s Song „The Times They Are A-Changing“, weil dies einer meiner Lieblingssongs von ihm ist.

Das Bild ist gemalt auf mattem “Hahnemühle Fine Art“ Skizzenpapier 130g, mit einem strukturierten Passepartout in Elfenbein und einem Rahmen in Gold, 30 x 40 cm groß. Das gleiche Motiv habe ich ähnlich auch noch in der Größe 40 x 50 cm angefertigt, diesmal auf cremefarbenem „Hahnemühle Echt Bütten BUGRA Rauh “, dazu ein strukturiertes Passepartout in Elfenbein und einen Rahmen in Gold.

Und wer sich jetzt noch ein weiteres meiner Porträts von Bob Dylan anschauen möchte, der kann dann mal hier klicken ( klick ).